Konfirmandinnen und Konfirmanden 2018/2019

Konfirmationstermin: 19. Mai 2019
Celine Beanow
Elena Hülswitt
Irin Mauch
Paul Schoch
Jan-Lukas Schmied
Paul Trescher
Julina Wagner


Konfirmationstermin: 26. Mai 2019
Jannik Beck
Moritz Doula
Luis Frank
Mara Peschke
Tom Pfister
Emelie Scheiner
Alexander Zelch



Warum die Gemeinde Jugendliche konfirmiert

Konfirmation ist Erinnerung an die Taufe. Die meisten der Jugendlichen wurden als kleine Kinder getauft. Ihre Eltern und Paten wurden gefragt, ob sie ihr Kind taufen lassen und es auch im christlichen Glauben erziehen wollen, mit Unterstützung der Gemeinde. An die Taufe und an den Taufsegen können sich die als kleine Kinder Getauften nicht mehr erinnern.

Die Konfirmation will die Jugendlichen nun bewusst daran erinnern, dass sie getauft sind, dass sie zu Gott gehören. Und sie werden noch einmal einzeln im Gottesdienst gesegnet, so wie sie bei der Taufe gesegnet wurden. Bei der Konfirmation werden die Jugendlichen nun auch selbst gefragt, ob sie sich auf die Sache mit Gott weiter einlassen möchten.

 

In welchem Alter werden Jugendliche konfirmiert?

Das Mindestalter haben die Jugendlichen, die im Jahr der Konfirmation 14 Jahre als werden. Sie werden also mit 13 oder 14 Jahren konfirmiert und besuchen in der Regel die achte Klasse. Die Konfirmation zu einem späteren Zeitpunkt ist möglich. In Ausnahmefällen können Jugendliche auch ein Jahr früher konfirmiert werden.

 

Taufe von Jugendlichen und Erwachsenen

 Die Konfirmation wurde für diejenigen eingeführt, die als kleine Kinder getauft worden sind und sich darum nicht mehr daran erinnern können. Wer sich als Jugendlicher oder Erwachsener taufen lassen will, muss also nicht mehr konfirmiert werden. In der Regel wird die Taufe eines Jugendlichen dann im Konfirmationsgottesdienst stattfinden, oder auch davor im Laufe des Konfirmandenjahres. Diesen Jugendlichen dient der Konfirmandenunterricht als Taufunterricht.