Achtsamkeitsübung: Achtsames Gehen

Gestern haben wir einen Spaziergang gemacht und ihr solltet dabei auf schöne Dinge achten, die euch auf dem Weg begegnen.

 

Heute werden wir beim achtsamen Gehen nur auf unsere Schritte achten.

 

Dauer: 5 – 15 Minuten, oder länger


Ziel: Diese Übung hilft dabei, die Gedanken ruhen zu lassen. Wenn du nervös bist oder Sorgen hast, kannst du diese Übung jederzeit auf jedem deiner Wege durchführen.

 

Durchführung: 

  • Setze deinen Fuß mit der Ferse zuerst auf und rolle den Fuß auf dem Boden ab.
  • Spüre deinen Fuß, wie er den Boden berührt.
  • Spüre dein Körpergewicht auf deinen Füßen.
  • Spüre, wie sich dein hinterer Fuß nach vorne bewegt.
  • Spüre, wie deine Ferse wieder den Boden berührt.

Bleibe mit deinen Gedanken ganz beim Gehen. Wenn sich andere Gedanken einschleichen, lass sie weiterziehen und spüre wieder deine Füße, deine Schritte.

Mache die Übung in deinem eigenen Tempo. Alles, was sich für dich gut anfühlt, ist für dich richtig.