Unsere Spendenprojekte im Portrait

  • Kirchenrenovierung

    Die Renovierung der Außenfassade des Schiffes und des Chores ist inzwischen fast abgeschlossen und unsere Kirche strahlt in neuem Glanz. Auch die Chorfenster wurden abgedichtet. Damit sind die Kosten aber noch nicht beglichen. Im Frühjahr steht noch aus, den Bereich vor der Kirche neu zu gestalten und für eine gute Beleuchtung entlang des Weges zu sorgen. Deshalb bitten wir erneut um Ihre Unterstützung.

    mehr

  • Paramente

    Die Künstlerin Tille Beurer, die unsere wunderschönen Paramente für die Bußzeit geschaffen hat, ist bereit, weitere Paramente für uns zu entwerfen und zu weben. Sowohl die schwarzen Paramente die wir häufig brauchen, weil diese bei Bestattungen verwendet werden, als auch die roten Paramente für Konfirmation, Pfingsten und Reformationstag sollen erneuert werden.

    Wir rechnen mit Kos­ten in Höhe von ca. 3 000 € je Satz.

    mehr

  • Kindergarten

    Die Kirchengemeinde ist Träger des evangelischen Kindergartens „Arche Noah“. Das Gebäude gehört der Stadt Waiblingen. Die Kosten für die Grundausstattung werden durch die Stadt Waiblingen sowie durch Elternbeiträge abgedeckt. Es gibt aber wichtige An­schaffungen, die nicht im Etat enthalten sind. Durch ihre Unterstützung kann der Kindergarten entscheiden, was am nö­tigsten und für die tägliche Arbeit wichtig ist.

    mehr

  • Gemeindearbeit

    Die Angebote in unserer Kirchengemeinde sind vielfältig. Neben den vielen Gruppen und Kreisen spielt auch eine ansprechende Öffentlichkeitsarbeit über die Homepage und den Gemeindebrief zunehmend eine wichtige Rolle, wenn wir die Menschen erreichen und über unsere Angebote informieren wollen. Das braucht neben engagierten Mitarbeiterinnen auch Geld, z.B. für Fortbildungen, Lizenzen oder Druckkosten.

    mehr

  • Kumbali Projekt e.V

    Die Beinsteinerin Grit Wagner-Strohn gründete 2010 den Verein Kumbali Projekt e.V. und engagiert sich unter dem Motto “Völkerverständigung üben, begreifen und umsetzen“ für Kindergarten und Schule nahe der Hauptstadt Lilongwe. Lesen Sie gerne mehr...

    mehr

  • „100 Million Trees“ – Unser Projekt bei Brot für die Welt

    Um das Einkommen der lokalen Bevölkerung zu sichern und die Umwelt zu schützen, hat Fairventures in Indonesien ein intelligentes „Agroforstkonzept“ entwickelt. Ermutigt durch die sichtbaren Erfolge, haben wir uns für die Fortsetzung und Weiterentwicklung unseres Agroforstkonzeptes entschieden. Lesen Sie gerne mehr...

    mehr

 Falls Sie sich für einen „Beinsteiner Beitrag“ entscheiden, dann schreiben Sie das Projekt bitte in den Verwendungszweck oder Sie wählen hier das entsprechende Projekt aus. 

Bis wir die neuen Spendenmöglichkeiten in den Beinsteiner Ortsnachrichten bekannt gemacht haben, können Sie an dieser Stelle unsere Bankdaten einsehen und wie gewohnt spenden. Die Bankdaten werden zukünftig auf der Webseite nicht mehr angezeigt werden, da dies in der Vergangenheit zu Missbräuchen geführt hat. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

zu den Bankdaten