Aktuelles

Hier erfahren Sie Neuigkeiten aus unserer Kirchengemeinde (KG) in Beinstein, sowie der KG Korb & dem KB Waiblingen.

Neben Tipps zu lokalen Veranstaltungen und Angeboten, finden Sie auch Informationen zu den derzeit gültigen Corona-Regelungen, sowie zum Pfarrplan 2024 und deren Auswirkungen auf unsere Kirchengemeinde in Beinstein.

Darüber hinaus haben wir für Sie die Meldungen aus der Landeskirche und Beiträge aus dem Kirchenfernsehen für Erwachsene, Jugendliche (brenz) und Kinder (Benjamin-TV) verlinkt.

 
 

... aus unserer Kirchengemeinde in Beinstein

Meldungen

  • add Informationen zu den Gottesdiensten

    Die Regeln in Zusammenhang mit der Pandemie ändern sich immer wieder, gerade erst wurden diese durch die Landesregierung verschärft. Damit Sie wissen, was das für unsere Gottesdienste bedeutet, hier die aktuellen Bestimmungen für Gottesdienste.

    • In Landkreisen, in denen die 7-Tages-Inzidenz über 50/100.000 Einwohner liegt, wird auf das gemeinsame Singen verzichtet.
    • Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung während des gesamten Gottesdienstes.
    • Die Erfassung der Teilnehmenden ist verpflichtend.
    • Gottesdienste sollen nicht länger als 30-35 Minuten dauern.

    Sollte sich die Lage etwas entspannen gilt Folgendes:

    • In Landkreisen, in denen die 7-Tages-Inzidenz zwischen 35 und 50 liegt, darf mit Maske gesungen werden.
    • Die Maske muss nur auf dem Weg zum Platz und während des Singens getragen werden.

    Grundsätzlich gilt, dass nur Personen eines Haushaltes zusammensitzen dürfen. Ansonsten muss ein Abstand von 2 Metern eingehalten werden. Trotz allem: Wir freuen uns, wenn Sie den Weg in die Kirche zum Gottesdienst finden.

    Es gibt in unserer Kirche durchaus auch Musik:

    • Mitglieder des Kirchenchores oder Pfarrerin Koch singen die Choräle stellvertretend für die Gemeinde.
    • Frau Paland erfreut uns immer wieder mit schöner Flötenmusik.

    Lassen Sie sich nicht abschrecken. Gerade in so schwierigen Zeiten tut es gut, in Gemeinschaft zusammen zu kommen.

  • add Zur Zeit keine Abendmahlsfeiern

    Vielleicht haben Sie von einer anderen Kirchengemeinde gelesen, in der es wieder Abendmahlsfeiern gibt und wundern sich, warum wir in Beinstein kein Abendmahl feiern?

    Abendmahlsfeiern sind von der Kirchenleitung grundsätzlich erlaubt, jedoch mit sehr hohen Auflagen, was die Hygienevorschriften betrifft. Wir haben im Kirchengemeinderat darüber gesprochen. Diese Vorschriften sind zum Schutz der Gesundheit richtig und wichtig. Aber das, was bei Einhaltung dieser Bestimmungen möglich ist, hat nach unserem Verständnis nichts mit dem zu tun, was eine Feier des Abendmahles ausmacht.

    Die TeilnehmerInnen am Abendmahl dürfen nur einzeln vom Platz über einen vorgeschriebenen Wegen den Altar treten, ohne jemanden zu begegnen. Die austeilende Person (mit Mundschutz) fasst Brot bzw. Hostie, ohne es mit der unbedeckten Hand zu berühren (Handschuhe oder Zange). Der oder die Empfangende streckt die Hand aus, Brotstück bzw. Hostie werden ohne Berührung in die Hand gegeben. Auf Spendeworte und das respondierende Amen des Empfangenden wird verzichtet. Ebenso wird mit dem Kelch verfahren. Erst wenn alle wieder am Platz sind spricht der Pfarrer/die Pfarrerin das Entlasswort.

    Alle Elemente, die für die Gemeinschaft vor dem Altar wichtig sind, fallen weg. Es ist schmerzlich, wenn wir auf das Abendmahl verzichten müssen, aber es macht für uns unter diesen Voraussetzungen keinen Sinn miteinander Abendmahl zu feiern, wenn alles fehlt, was das Abendmahl in seinem Kern ausmacht.

    Auf der Homepage der Landeskirche können sie die vollständige Liturgie für die Abendmahlsfeier einsehen: https://www.elk-wue.de/fileadmin/Downloads/Service/Abendmahl_Liturgie-Endfassung.pdf 

  • add *** Neue Inhalte in unserer Ideenkiste ***

    Neues Thema: Lernen lernen

    Weißt du welcher Lerntyp du bist? Kennst du Lernstrategien? Erfahre hierzu mehr und lerne das Lernen. Du profitierst dein ganzes Leben davon

    zum Thema

     

    Neues Thema: Papier

    Papier ist überall um uns herum. Doch wie entsteht es? Und seit wann gibt es eigentlich Papier? Wie kann man es sogar im Garten wiederverwenden? Kann eine Flasche Wasser auf einer Brücke aus Papier sicher stehen? Was kann man noch alles daraus machen? Fragen über Fragen und die Antworten findet ihr hier. Viel Spaß!

    zum Thema

     

    Neue Inhalte: Lernen & Experimentieren

    Wer gerne forscht schaut mal bei der Gesellschaft für Umweltbildung in Baden Württemberg e.V. mit Forschervideos

    Wir haben unter "Bildung digital" für die Fächer/Themen Religion, Wald, Geschichte und Musik spannende Seiten für euch verlinkt.

    Diana Wegel, eine Grundschullehrerin aus Berlin, gibt Tipps wie Eltern ihre Kinder beim Lernen unterstützen können, sei es bei der Organisation oder der Motivation. Aber sie zeigt auch Schritt für Schritt in Meilensteinen wie Kinder Lesen, Schreiben und Rechnen lernen.

    Mit Lernvertrag lernen? Wir stellen vor, wie das aussehen kann.

    mehr dazu

     

    Neue Inhalte: Beziehung pflegen

    Familie beziehungsstark leben. Was brauch ich und was brauchst du? In interessantes Interview, dass den ein oder anderen Tipp für das Familienleben beinhaltet.

    mehr dazu

     

    Neue Inhalte: Kultur / Museen

    Die rem - Reis-engelhorn-Museen haben zur einer Auswahl an Stücken zur Kunst aus Ägypten eine Videoführung online gestellt. Und für Kinder einen spannenden Podcast, wo ihr zum Beispiel "Die Erfindung der Röntgenstrahlen – eine bahnbrechende Entdeckung erobert die Welt" hören könnt.

    mehr dazu

     

    Vielfältige Ideen vom  ejw (evangelischen Jugendwerk in Württemberg) für die (digitale) Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche.

    zur Ideenkiste

     

    Kennt ihr das Computerspiel Minetest?

    Es ist ein freies und kostenloses Open-World-Spiel und ähnelt dem bekannteren Minecraft. Derzeit findet ein Wettbewerb zum Flugmaschinenbau statt. Es finden regelmäßig coole Aktionen zum Mitmachen statt.

    zur Ideenkiste

  • add Dankeschön

    Ein besonderes Weihnachtsfest feierten wir im vergangenen Dezember. Es brachte uns die Möglichkeit einmal tatsächlich ein besinnliches Fest zu erleben, da wir es in kleinen Kreisen begehen mussten. Auch in der Kirche durfte nur mit Voranmeldung an der Christvesper und Christmette teilgenommen werden. Herausforderungen sind oftmals anstrengend, aber sie kitzeln neue Ideen aus uns heraus und so haben wir uns gefreut, dass wir trotz Kontaktbeschränkungen einen Familiengottesdienst mit Weihnachtsspiel der Kinderkirche online erleben durften. Für einen Gottesdienst zu Hause gestalteten wir ein Liturgieblatt und passend dazu begleitete Frau Paland die Lieder auf der Orgel, die wir ebenfalls online zur Verfügung stellten.

     

    Vielen Dank an alle Kinder der Kinderkirche und allen Erwachsenen, die uns ein stimmungsvolles Weihnachten ermöglicht haben. Wir haben uns sehr über die positiven Rückmeldungen aus der Gemeinde gefreut, die uns zu weiteren Aktivitäten motivieren.

     

    Wir bedanken uns auch für Ihre Opfer, die Sie uns an Heiligabend und Weihnachten in der Kirche, per Überweisung oder über Online-Spenden zukommen lassen haben. Es ergaben sich für das Kumbali Projekt 430 € und für unser Projekt bei Brot für die Welt - „100 Million Trees“ 3.400 €. Ganz herzlichen Dank dafür!

  • add Goldene Konfirmation 2021

    Vor 50 Jahren, am 21.März 1971, wurden 18 Mädchen und 10 Jungen von Pfarrer Rieger in der Beinsteiner Kirche eingesegnet. Das nehmen wir gerne zum Anlass, mit einer Feier der Goldenen Konfirmation am 21. März 2021 den Segen zu erneuern und an diesen Tag vor 50 Jahren zu erinnern.

     

     

  • add Losungen, Andachten, Bibelgeschichten in Gebärdensprache

    In Gebärdensprache überträgt die Evangelische Gebärdenkirche in Niedersachsen die Wochensprüche, Monats- & Jahreslosungen, sowie Andachten und Bibelgeschichten auf ihrem YouTube-Kanal.

  • add Online-Angebote für die Kinderkirche

    Aktuell darf wegen dem Corona-Virus unsere Kinderkirche nicht stattfinden. Deshalb haben wir alternative Angebote für euch zusammengestellt:

    • Online-Kinderkirche Beinstein
    • Online-Kindergottesdienste der EKD-Verbände
    • Hallo Benjamin!
    • Benjamin-TV

    zur Kinderkirche

  • add Kirchenfernsehen für unterschiedliche Zielgruppen

    Unsere Landeskirche hat auch ein eigenes Videoportal. Im Stuttgarter Westen befindet sich die Redaktion, die an aktuellen Themen, die Württemberg bewegen, arbeiten. Wir haben 3 ihrer Sendeformate für unterschiedliche Zielgruppen hier verlinkt.

    • Kirchenfernsehen für Erwachsene
    • #brenzWG für Jugendliche
    • Benjamin-TV für Kinder

    zu den Sendeformaten

  • add Epiphaniaszeit

    Kaum sind das Weihnachtsfest und Neujahr vergangen, steht auch schon das nächste Fest vor der Tür: Epiphanias. Das Fest am 6. Januar ist der Beginn der Epiphaniaszeit, der letzten Phase der Weihnachtszeit. Es ist das Fest der Erscheinung und wird auch Dreikönigstag genannt. Es ist ein königliches Fest, denn es ist wirklich Gott, der in Christus in die Welt gekommen ist. Er herrscht wie ein König und wird wie ein König empfangen. Die Weisen (Könige) aus dem Morgenland folgen dem Stern, um den neugeborenen König anzubeten, sie bringen ihm kostbare Geschenke. (mehr dazu unter Kirchenjahr evangelisch oder ELKW)

    Das Epiphaniasfest ist das älteste nichtjüdische Herrenfest und das erste Fest der Kirche, das kalendarisch festgelegt war. (mehr zum geschichtlichen Hintergrund bei "Das Kirchenjahr")

    Orthodoxe Christen feiern Heiligabend am Dreikönigstag, denn sie folgenden dem alten julianischen Kalender. In manchen Ländern bekommen die Kinder an diesem Tag Geschenke, in anderen, wie in Russland kommt Väterchen Frost am Silvestertag mit seiner Enkelin vorbei und bringt Geschenke. Am Heiligabend (6. Januar) gibt es dann dafür keine Geschenke mehr.

    Mit dem letzten Sonntag im Januar enden die Epiphanias- und die Weihnachtszeit. Noch strahlt das Licht hell – so hell, dass die Jünger, die die „Verklärung Jesu“ erleben, diesen Moment am Liebsten festhalten möchten. Aber der Weg Jesu ist noch nicht vollendet: Über die nahende Passionszeit hinweg weist der letzte Sonntag nach Epiphanias schon voraus auf das Osterfest. (mehr dazu unter Kirchenjahr evangelisch oder ELKW)

     

    Angebote:

    In die Epiphaniaszeit fällt auch in vielen Gemeinden die Zeit für Bibelsonntage bzw. die Bibelwoche. Auch wir bieten in Beinstein dazu Vorträge aus dem Lukasevangelium an. Sofern es die aktuelle Situation zulässt, sind Sie dazu herzlich eingeladen. (mehr dazu unter Aktuelles / Veranstaltungen)

     

     

     

  • add Neujahr

    Gute Vorsätze - wer hat sie nicht? Neujahr lädt dazu ein, Neues zu wagen, alte Lasten loszuwerden. Vielleicht beginnen einige von uns das neue Jahr nicht unbedingt mit guten Vorsätzen, aber mit Wünschen, Plänen und Zielen? Wie auch immer wir es nennen mögen, fragen Sie sich auch, was 2021 für uns bereit hält? Wohin führt der Weg? Ist es tatsächlich ein neuer Weg? Oder betrachten wir ihn nur aus einer anderer Perspektive?  

    Der Neujahrstag wurde in der Kirche zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich begangen. Einen geschichtlichen Exkurs können Sie bei "Das Kirchenjahr" nachlesen. Ein Auszug: "In der Alten Kirche wurde der Neujahrstag bewusst als Fastentag begangen. [...] Im 6. Jahrhundert erst begann man, den Neujahrstag als Tag der Beschneidung und Namengebung Jesu zu feiern. Auch Martin Luther hat dann auf diesen Sinn des Neujahrstages großen Wert gelegt. [...] Die liturgische Farbe ist weiß, da der Neujahrstag kein eigener Festtag der Kirche ist, sondern ein Tag, der in die Zeit des Christfestes einzuordnen ist. [...] Wenn er allerdings als Neujahrstag begangen wird, liegt der Schwerpunkt auf der Tatsache, dass wir unsere Zukunft nicht in der Hand haben, sondern allein Gott. [...] der Mensch kann sich zwar vieles ausdenken, aber Gott wird seinen Schritt lenken. So sind wir zwar nicht Marionetten; es wird uns aber gut tun, der Tatsache bewusst zu werden, dass wir nicht allein sind in unserem Bemühen."

     

     

  • add Jahreslosung 2021

    Mit dem 1. Advent hat das neue Kirchenjahr und mit dem 1. Januar hat das neue Kalenderjahr begonnen.

     

    Zeit Ihnen die Jahreslosung für 2021 vorzustellen, falls Sie diese noch nicht kennen. Wissen Sie eigentlich, wer die Jahreslosung bestimmt? Oder kennen Sie die Entstehung und Geschichte der Jahreslosung? Das erfahren Sie auf jahreslosung.net.

     

    Es geht bei den Losungen nicht um das Sammeln von Sprüchen und dem Erstellen toller Plakate. Die Losungen sollen Anstoß zum Nachdenken geben. Aus diesem Grund haben wir Ihnen auch die Auslegungen zu den Jahreslosungen verlinkt, um den Kern der Aussagen auf den Grund gehen zu können.

     

    Vielleicht nehmen Sie sich immer mal wieder die Zeit und gehen einer Tageslosung oder einem Wochenspruch auf den Grund. Es kann ein schöner Anlass sein, um vom Alltag loszulassen und zur Ruhe zukommen. Die geistlichen Impulse bieten auch eine schöne Möglichkeit mit seinem Partner, seinen Kindern, Freunden oder anderen Mitmenschen ins Gespräch zu kommen und sich so auf ganz andere Weise einmal näher zu kommen.

    zur Jahreslosung

Veranstaltungen

  • add 04.03.2021: Vortrag - Das Evangelium des Lukas

    Könnten wir uns die christliche Glaubenswelt vorstellen, geschweige denn als Christen leben ohne das Kind in der Krippe, ohne das Gebot des Augustus, ohne den Engelsgruß und das "Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen"? Und doch kennt nur Lukas diese Überlieferung ...mehr

     

    Aufgrund der aktuellen Situation wurde die Veranstaltung vom Januar auf den 04.03.2021 verschoben. 

  • add 15.03.-17.03.2021: Ökumenische Bibelwoche - In Bewegung - In Begegnung

    Die Begegnungen mit Jesus prägen die Geschichten des Lukasevangeliums. Er zieht seine LeserInnen in diese Begegnung mit hinein. Wir sollen uns mit den Personen seiner Geschichten identifizieren. Dabei können wir oft gar nicht anders als Partei zu ergreifen. Lukas lässt bewusst "Leerstellen" - offene Fragen, nicht erzählte Beweggründe, offene Enden, die uns dazu ermutigen, unsere Erfahrungen in die Geschichten mit einzubringen ...mehr

     

    Aufgrund der aktuellen Situation wurden die Veranstaltungen vom Januar in den März verschoben. 

... aus den Kirchengemeinden Korb & Waiblingen

  • add Aktuelles aus der Kirchengemeinde Korb / Kleinheppach

    Sie möchten wissen, welche Termine und Veranstaltungen in Korb/Kleinheppach angeboten werden? Schauen Sie gerne vorbei. mehr...

  • add Bibelgarten in Korb

    Unter dem Titel "Pflanzen der Bibel" wurde im alten Pfarrgarten der Evangelischen Kirche in Korb im Frühjahr 2006 ein Bibelgarten angelegt und inzwischen mit 80 der 110 in der Bibel genannten Pflanzen bestückt. Grundlage bildete das Buch "Pflanzen der Bibel" von Michael Zohary. Hinweistafeln bei jeder Pflanze stellen den Zusammenhang mit den entsprechenden Bibelstellen her.

    mehr zum Bibelgarten in Korb

  • add Dezember Newsletter des ejw Waiblingen mit Spielideen, Apps und guten Vorschlägen aus dem Internet

    In diesem Newsletter findet ihr Infos und Termine des ejw Waiblingen. Darin werden allgemeine Infos zu Wissenswertem, Links zu wichtigen Informationen, Termine und ähnliches zusammengefasst.

    Hier können auch Tipps aus den Orten stehen.

    Der ejw Waiblingen für euch auch Spielideen und Materialien heraus, schlägt euch Apps vor oder zeigt euch, wo ihr gute Vorschläge im Netz findet. Es ist auch möglich, sich das ein oder andere Material beim ejw auszuleihen. Derzeit sind die Vorschläge jeweils so ausgearbeitet worden, dass sie auch mit Abstand gespielt oder genutzt werden können.

    Schaut mal rein, vielleicht ist auch für euch etwas dabei.

    zum Newsletter