Bitte beachten Sie:

Das Gemeindebüro ist für den Publikumsverkehr wieder geöffnet. Es ist dabei unbedingt auf die nötigen Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen zu achten. Wir bitten Besucherinnen und Besucher einen Mundschutz tragen. Zu den Bürozeiten sind wir zudem per Telefon und Mail zu erreichen. Das Gemeindehaus ist noch geschlossen, die Pause für alle Veranstaltungen, Gruppen und Kreise besteht weiter.

 

Nach einer Erprobungsphase öffnen wir unsere Kirche an den Sonntagen auch weiterhin von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr für eine Zeit der Besinnung und des Innehaltens. Ein Heft mit Gebeten, einem Liedtext (das Lied wird immer wieder mal von der Orgel gespielt), dem Predigttext sowie einem schriftlichen Impuls liegt aus. Dazu gibt es in Zukunft aber weitere Elemente.

Die Besucher können sich "gestaffelt", ohne festen Beginn oder Ende, für eine beliebige Zeit in die Kirche setzen und mit dieser Andacht für sich Innehalten, zur Ruhe kommen. So vermeiden wir das Problem, dass man sich anmelden muss, weil im "Schichtbetrieb" jeder Platz mehrfach genutzt werden kann. Sinnvoll ist es natürlich auch, wenn nicht gleich alle um 10.00 Uhr kommen, sondern den ganzen Zeitrahmen ausschöpfen.

Sie können dann auch ganz frei entscheiden, wie lange Sie bleiben mögen. Während der Zeit zwischen 10 Uhr und 11.30 Uhr gibt es Musik durch die Orgel, es werden Lieder von CD abgespielt. In gewissen Abständen hören wir eine blblische Lesung, es gibt Zeiten der Stille und wir beten gemeinsam das Vaterunser. Am Ausgang liegen Segenskärtchen zum Mitnehmen aus. Sie können zu jederzeit mit dem Besuch der Kirche beginnen, weil die einzelnen Elemente in Abständen wiederkehren.

Sie können sich in die Kirche setzen, können aber auch nur einen Spaziergang zur Kirche machen und sich das Andachtsheft für zu Hause abholen. Auch ist es möglich, dass Ihnen dieses Heft in den Briefkasten geworfen wird. Falls Sie das möchten, melden Sie sich bitte bis spätestens Freitag 16 Uhr der jeweiligen Woche im Gemeindebüro. Telefonnr: 32109 Bürozeiten: Di und Do 9-12 Uhr, Freitag 15-18 Uhr.

Die Abstandsregeln und andere Hygieneregeln müssen wir auch bei unserem alternativen Konzept zum Gottesdienst einhalten. Bitte bringen Sie sich deshalb eine Maske mit.

 

Sobald es weitere Lockerungen gibt und wir mehr Plätze in der Kirche zu Verfügung haben, werden wir kurze Gottesdienste anbieten. Bis dahin bitten wir um Geduld.

 

Wir verweisen auch auf folgende Angebote:

 

Geistlicher Impuls zu Ostern 

Wir bleiben daheim!

Kindergottesdienst online

Facebook-Angebot des Kirchenbezirks

Balkonsingen

Gemeindebrief

 

Kirchliche Mitteilungen

Jahresüberblick

Kindergottesdienst sonntags im Livestream. Reguläre Kinderkirche in Beinstein findet bis auf Weiteres nicht statt.

Die Ausbreitung des Corona-Virus soll gebremst werden. Deshalb sollen wir in unseren Gemeinden nicht mehr zu Gottesdiensten zusammenkommen. Dies gilt auch für unsere Kinderkirche Beinstein. Der Württ. Evang. Landesverband für Kindergottesdienst bietet daher in Kooperation mit anderen Landeskirchen ...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 05.06.20 | „Die Bibel kann nie zur Waffe werden"

    Christus muss das Zentrum der Bibellektüre bleiben. Das fordert der Lutherische Weltbund. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July unterstützt diese Botschaft und sagt: „Die Bibel kann niemals zur Waffe werden."

    mehr

  • 05.06.20 | Eine Heimat für den Glauben

    Im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt Kiew liegt die deutsche evangelisch-lutherische Gemeinde St. Katharina. Der württembergische Pfarrer Matthias Lasi leitet die Gemeinde seit Sommer 2018; Thorsten Eißler hat mit ihm über aktuelle „Baustellen“ der Gemeinde und ihre bewegte Geschichte gesprochen.

    mehr

  • 04.06.20 | Aufruf zu Spenden für Corona-Hilfe

    Das Deutsche Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) ruft zu Spenden für die Corona-Hilfe des Lutherischen Weltbundes (LWB) auf. Auch die Landeskirche engagiert sich. „Die Gefahr von unkontrollierbaren Ausbreitungen in armen Ländern ist weiterhin real. Die Menschen brauchen unsere Unterstützung“, sagt Landesbischof July, der den Vorsitz des DNK/LWB führt.

    mehr